News

News

News

News

News

News

News

 

┬źCoop Ride the Alps┬╗

Schweiz Tourismus (ST) lanciert unter dem Titel «Coop Ride the Alps» gemeinsam mit Coop eine neue Rennvelo-Eventserie.

Dabei werden in den nächsten Monaten zehn verschiedene Alpenpässe in der ganzen Schweiz für den Verkehr gesperrt und Velofahrern aller Stärkeklassen exklusiv zur Verfügung stehen. Den Auftakt macht kommendes Wochenende der Sustenpass. Dort laufen die letzten Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren, damit das spektakuläre Pass-Erlebnis reibungslos stattfinden kann.

«Wir garantieren das intensivste Veloerlebnis der Welt», versprach Martin Nydegger, Direktor von ST am Start der diesjährigen Velo-Sommerkampagne. Dazu hatte er verschiedene Pfeile im Köcher. Einen davon präsentierte er nun zusammen mit Coop-CEO Joos Sutter auf dem frisch vom Schnee geräumten Sustenpass. Dort stellten Nydegger und Sutter die neue Event-Serie «Coop Ride the Alps» vor, die nicht nur velobegeisterte Einheimische anspricht, sondern ebenso die immer zahlreicheren Zweirad-Touristen aus aller Welt. Im Sommer fahren rund 1.5 Mio. oder 19.4% der Gäste während ihrer Ferien in der Schweiz Velo. Dabei kommt das Velofahren vor allem dem alpinen Tourismus zu Gute: Mehr als zwei Drittel der Velofahrten finden nämlich im Alpenraum, oft und gerne auf einem Schweizer Alpenpass, statt*.

«Coop Ride the Alps» auf gesperrten Passstrassen
Rennvelofahrer zieht die grosse Dichte an Schweizer Alpenpässen mit alleine 17 Passstrassen über 2’000 Meter auf den Sattel. Die neu von ST und Coop lancierte Serie «Coop Ride the Alps» setzt hier an und ermöglicht mit lokalen Veranstaltungspartnern Passfahrten ganz ohne motorisierten Verkehr – an zehn Events pro Jahr. Dazu zählen etwa der Auftaktanlass am Sustenpass nächstes Wochenende, der Granfondo San Gottardo im Juli, das Coop Ride the Alps Vaudoises am Col des Mosses - Col du Pillon - Col de la Croix im August oder der FreiPass am Klausenpass im September. Die Event-Serie wird in den nächsten Jahren fortgesetzt und ausgebaut.

Gemeinsame Velo-Begeisterung
In diesem Frühjahr haben Coop und ST beschlossen, ihre bereits mehrere Jahre dauernde Zusammenarbeit zu vertiefen und auszubauen. Die beiden Partner haben sich dazu bekannt, die Schweiz zu einer Top-Bike-Destination weltweit zu machen. Dazu stossen sie gemeinsam Projekte an, die sie über die nächsten Jahre weiterentwickeln und ergänzen werden. So ist Coop ab sofort Titelsponsor der «Ride the Alps»-Serie, aber auch Partner der neuen «Top Cycling Tours» (Convenience-Pakete für Velofahrer) von ST. «Wir freuen uns, dass wir mithelfen können dieses einmalige Erlebnis für Velofahrer zu ermöglichen», so Joos Sutter, CEO von Coop. Und Martin Nydegger, Direktor von ST, ist überzeugt: «Unsere gemeinsame Begeisterung für das Veloland Schweiz wird viele Ideen und Projekte hervorbringen».

Spektakuläre Schneeräumung am Sustenpass
Am Samstag, 26. Mai 2018, findet die Premiere von «Coop Ride the Alps» am Sustenpass statt. Ab 10 Uhr werden die Velofahrerinnen und -fahrer, egal ob auf dem Rennrad, Mountainbike oder E-Bike, die autofreie Strecke von Gadmen bis zum Steingletscher und zur Passhöhe unter die Räder nehmen. Die Schneeräumungsarbeiten sind schon weit fortgeschritten, wovon sich Martin Nydegger und Joos Sutter vor Ort persönlich überzeugen konnten. Auf ihren Rennvelos statteten sie der Schneeräu¬mungsequipe einen Besuch ab und zeigten sich von der eindrücklichen Kulisse beeindruckt. Joos Sutter dazu: «Es ist fantastisch, wie sich hier alle ins Zeug legen, um den Start der «Coop Ride the Alps»-Serie am Samstag auf geräumten und gesicherten Strassen zu ermöglichen.» Ob sie beide am Samstag am Start sein werden, wollten sie noch offenlassen. «Mir wird die Fahrt von heute wohl schwere Beine machen – aber die Landschaft hier am Sustenpass ist einfach gewaltig», resumiert Nydegger.

zur├╝ck
23.05.2018