News

News

News

News

News

News

News

 

Gstaad geht in die Verlängerung

Noch bis Ende Oktober sind die Bergbahnen Gstaad in Betrieb. Die schönste Bike- und Wanderjahreszeit in den Bergen, der Herbst, darf in vollen Zügen ausgekostet werden.

Die Destination Gstaad blickt auf eine erfolgreiche Sommersaison zurück. Begünstigt hat dies natürlich auch das wunderbare Wetter des Jahres 2018. Die Saison geht dank den ausgedehnten Öffnungszeiten und Angeboten in die Verlängerung. Noch bis Ende Oktober sind die Bergbahnen in Betrieb. Und das bedeutet: Die schönste Bike- und Wanderjahreszeit in den Bergen, nämlich der Herbst, darf in vollen Zügen ausgekostet werden.

Die Destination Gstaad freut sich besonders darüber, ein Plus bei den Logiernächten verzeichnen zu dürfen. Im Total konnte in den Monaten Juni bis August eine erfreuliche Zunahme von 8.5% verbucht werden. Schweizer Gäste verzeichneten ein Plus von 5.8%, den grössten Zuwachs im Raum Europa (Total + 14%) registrierten Benelux und Spanien mit +34%. Auch aus den Fernmärkten kann mit +12% positiv berichtet werden, hervorzuheben sind hier die USA, Süd-Ost Asien und Indien. Und auch die Bergbahnen freuen sich über eine Gästezunahme im Vergleich zum Sommer 2017. Besonders das Wander-Highlight Wispile – Lauenensee zog zahlreiche sportlich Aktive in die Gstaader-Bergwelt.

 „Die Logiernächte haben gerade in den Monaten Juli und August stark zugenommen“, berichtet Sébastien Epiney, Tourismusdirektor der Destination Gstaad. „Das zeigt uns auch, dass die getätigten Investitionen fruchten und wir auf einem guten Weg sind.“ Denn nicht nur das schöne Wetter hat zum Erfolg der Destination beigetragen.

Einzigarte Angebote in einzigartiger Landschaft
300 Kilometer signalisierte Wanderwege, ein erweitertes E-Mountainbike-Angebot, tolle Routen für Rennradfahrer, neue Attraktionen für die ganze Familie an verschiedenen Berg- und Talstationen, eine Wasserskianlage auf 1800 Metern über dem Meer und seit dieser Saison auch neue Spezial-Tageskarten für Biker und Paraglider sorgen dafür, dass die Destination im Sommer nicht weniger attraktiv ist als im Winter. Nicht zuletzt machen von Anfang Juli bis Mitte September jede Woche nationale und internationale Gross-Veranstaltungen Gstaad selbst im Vergleich zu städtischen Regionen aussergewöhnlich. Auch das neu renovierte Sportzentrum Gstaad konnte – trotz des herrlichen Wetters – in diesem Sommer mehr Besuchereintritte verbuchen.

Herbstlich bunte Wander- und Veloerlebnisse
Der Herbst ist die schönste Bike- und Wanderzeit in den Alpen, denn das warme Licht zaubert ganz besondere Ausblicke. Erlebt werden kann der herbstliche Zauber auf dem Rinderberg, Horneggli und Rellerli sowie Wispile täglich bis Mitte Oktober. Anschliessend ist die Wispile immer zwischen Donnerstag und Sonntag von Mitte bis Ende Oktober geöffnet.

Sportlich-aktiv meets Wellness und Genuss
Nach ausgiebigen Biketouren und herrlichen Wanderungen laden die vielfältigen Wellnessangebote der Destination Gstaad zum Abtauchen und Relaxen ein. Gerade jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, ist die Kombination aus Wander- und Radspass mit einem anschliessendem Wohlfühl- und Wellness-Erlebnis zur Regeneration von Körper und Geist eine absolute Empfehlung. Die Gstaader Hotels bieten komplette Wellnessangebote auch für Tagesgäste und laden zum Verweilen ein. Und nicht zuletzt sorgen die vielfältigen kulinarischen Angebote vom urchigen Bergrestaurant mit Sonnenterrasse bis zum edlen Sternerestaurant in Gstaad dafür, dass Genuss für den Gaumen auch nicht zu kurz kommt. Erholung ist im Spätsommer und Herbst also garantiert.

www.gstaad.ch

zurück
26.09.2018