News

News

News

News

News

News

News

 

Über 25 Skigebiete an Ostern geöffnet

Die Ostertage liegen so spät wie seit acht Jahren nicht mehr, erfreulicherweise aber umso mehr Schnee. Zahlreiche Wintersportgebiete locken mit besten Bedingungen (und attraktiven Preisen.)

Die grössten Schneemengen finden sich derzeit in der Zentralschweiz. Gemäss lokalen Meldungen beträgt die Schneehöhe auf dem Gemsstock bei Andermatt sechs Meter und auf dem Titlis gar über sieben Meter. Von diesen erheblichen Mengen profitieren auch Schneesportlerinnen und -sportler, die grossen Skigebiete sind inklusive Talabfahrten nach wie vor geöffnet.

Während in den westlichen Alpen die Schneehöhe auf 2'000 m ü. M. dem Zehnjahresmittel entspricht, wird dieses in den Ostalpen deutlich übertroffen. Von Mittelbünden bis ins Unterengadin liegt verbreitet anderthalbmal so viel Schnee wie an diesen Tagen des Jahres üblich.

Welche Skigebiete offen sind, inkl. Pistenberichte, Schneehöhen und Live-Bildern (Webcams) ist aktuell auf dem Wintersportbericht von Schweiz Tourismus (ST) aufgeführt: Snow.MySwitzerland.com

Skipass-Tarife: jetzt günstig wie nie
Trotz herausragenden Bedingungen nimmt die Zahl der Schneesportler gegen das Saisonende gemeinhin ab. In Anbetracht der verbreitet etablierten variablen Tagespreise hat die geringere Nachfrage nun auch einen erheblichen Einfluss auf den Preis eines Skipasses: dieser liegt vielerorts bis zu 25% unter den Tarifen der Hochsaison, so zum Beispiel in Andermatt-Sedrun, in Zermatt, Laax oder auch Verbier.

zurück
17.04.2019