News

News

News

News

News

News

News

News

 04.07.2019

Wandern und wundern in Schwyz

Der Kanton Schwyz bietet viele unentdeckte oder weniger bekannte Naturperlen. WanderWunder Schwyz lädt dazu ein, diese Naturschönheiten abseits der Massenströme kennenzulernen. Wer mitwandert, kann an einem attraktiven Wettbewerb teilnehmen.

Kein Stress. Kein Druck. Keine Erreichbarkeit. Viele von uns sehnen sich nach einer wilden Natur, fernab des Alltags. Der Sehnsuchtsort liegt näher, als man denkt. Fast unbemerkt blüht, wächst und ruht eine Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften im Kanton Schwyz. „Darunter sind charakteristische Landschaften, welche schweizweit einmalig sind“, sagt Remo Bianchi, Amt für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons Schwyz. Er denkt zum Beispiel an die nordisch anmutenden Moorwälder der Ibergeregg. Die Feuchtwälder wurden von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz sogar als Landschaft des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Weniger bekannte Wanderwege
Wilde und raue Landschaften mit sehr steilen Hängen finden Wanderer in Riemenstalden. Pflanzenliebhaber weiden ihre Augen an den wilden Alpenblumen in Innerthal im Wägital. Frühaufsteher erhaschen einen Blick auf Tiere in freier Wildbahn auf Rigi Scheidegg. Und im natürlichen Amphitheater Glattalp setzen sich Flachmoore, steile Bergflanken, schmale Grate und der Glattalpsee in Szene. Die vielfältigen Schwyzer Landschaften muss man nicht auf ausgetrampelten Touristenpfaden entdecken. Auf www.wanderwunder-schwyz.ch sind Routen zusammengestellt, auf denen man die besonderen Schwyzer Landschaften auf weniger bekannten Wegen erkundet. Die Wanderungen belohnen nicht nur mit speziellen Naturschönheiten, sondern bieten auch die Teilnahme an einem attraktiven Wettbewerb. Als hilfreicher Begleiter auf diesen Wanderungen empfiehlt sich die App „Schwyz Wandern“ des Vereins Schwyzer Wanderwege.

Wichtig: Gute Vorbereitung
Um sich sicher in der ungezähmten Natur und in den Bergen zu bewegen, muss man sich laut Stefan Gwerder, Geschäftsführer Schwyzer Wanderwege, vor der Wanderung mit drei grundlegenden Fragen auseinandersetzen: „Welche Anforderungen stellt die ausgewählte Wanderung? Erfülle ich diese Anforderungen? Was muss ich am Wandertag mitnehmen?“ Zur guten Vorbereitung empfiehlt er den Bergwandercheck PEAK www.sicher-bergwandern.ch.

zurück