News

News

News

News

News

News

News

 

Wo Familien sich Skifahren leisten können

Die Schwyzer Wintersportgebiete sind auf Familien ausgerichtet. Sie liegen im Herzen der Schweiz, sind überschaubar und bieten für Kinder Vergleichbares wie grosse Skigebiete. Und sie sind preiswert.

Skifahren kann die Nerven der Eltern und das Familienbudget arg strapazieren. Das beginnt schon beim Quengeln während der Anfahrt. Die Schwyzer Skigebiete liegen mit einer Anfahrtszeit von unter 60 Minuten für viele Familien in den angrenzenden Kantonen ideal und mit unter 90 Minuten für sehr viele Familien aus der Schweiz sehr gut. Der Kanton Schwyz zählt zudem einige Skigebiete, wo sich Skilift und Kinderland in Gehdistanz des Parkplatzes befinden. So ist es auch kein Problem, wenn die Tochter die Handschuhe im Auto vergessen hat oder der Sohn einen kleinen Snack braucht.

Im Hoch-Ybrig beginnt Skischule zu Hause
Die Schwyzer Skigebiete Hoch-Ybrig, Mythenregion, Sattel-Hochstuckli und Stoos sind überschaubar und gerade deshalb bei Familien beliebt. Trotz der übersichtlichen Grösse bestechen sie mit vielfältigen Erlebnissen für Familien. Kinderland, Skischule oder Kinderlift gehören zum Standard, der mit besonderen Angeboten und speziellen Anlässen ergänzt wird. So holt die Ski- und Snowboardschule Ybrig Kinder bis in den Kanton Aargau zu Hause mit dem Bus ab. Im Brunni in der Mythenregion können die Kinder in einem eigenen Park Schneetöff fahren. Sattel-Hochstuckli bietet mit „one two ski“ ein Rundumpaket an, das von der Ski- und Schuhmiete über den Skiunterricht und das Mittagessen bis zu den Bergbahntickets alles umfasst. So kann die ganze Familie ins Skifahren (wieder)einsteigen.

Kinder fahren auf dem Stoos gratis
Wegen der hohen Kosten scheuen heute viele Familien vor dem einstigen Nationalsport zurück. Doch das muss nicht sein. Skifahren in den Schwyzer Wintersportgebieten bedeutet Wellness für den Geldbeutel. Auf dem Stoos fahren Kinder dank dem Familiensteilpass gratis, wenn ein Eltern- oder Grosselternteil eine Jahres-/Saisonkarte und die Kinder eine SBB-Junior-Karte besitzen. Mehrere Skilifte bieten 5- oder 10-Fahrten-Karten an, was besonders für Familien mit kleineren Kindern interessant ist, die nach wenigen Fahrten müde sind. Dass sich im Kanton Schwyz Familien das Skifahren leisten können, zeigt die Übersichtstabelle.

Familienneuheiten abseits der Piste
Wenn mal nicht Skifahren auf dem Programm stehen soll, können Familien im Kanton Schwyz zum Beispiel den Wau- oder Wow-Effekt ausprobieren. Schon vor hundert Jahren waren Bernhardiner auf der Rigi heimisch und halfen den Bewohnern bei der täglichen Arbeit. Nun sind die beliebten Hunde zurück. Von Dezember 2018 bis März 2019 können Familien jeden Mittwoch- und Samstagnachmittag die treuherzigen Barrys auf deren Winterwanderung begleiten und sich bei einem anschliessenden Punsch und Glühwein aufwärmen. Im Wintersportgebiet Sattel-Hochstuckli herrscht ab Dezember Wintermärchenstimmung: Neu wird jeden Samstagabend der Rundweg über die Hängebrücke stimmungsvoll mit Laternen beleuchtet. Der zwei Kilometer lange Laternenweg ist ab Sattel bequem mit der Drehgondelbahn erreichbar.

zurück
08.11.2018