News

News

News

News

News

News

News

News

 18.08.2021

Familienerlebnis im Schloss Frauenfeld

Ein fürstliches Schloss, eine hübsche Prinzessin, eine böse Fee und ein Happy End: Am Sonntag, 29. August 2021, kommt im Schloss Frauenfeld Dornröschen auf die Bühne.

Welch ein Freudentag auf dem Schloss! Das Fürstenpaar hat endlich ein Töchterchen bekommen: Dornröschen. Doch o weh, das Unglück folgt auf dem Fuss! Die 13. Fee hat keine Einladung zur Feier bekommen, ist ausser sich vor Wut und schwört Rache. Begleitet von zauberhaften Saitenklängen, geniessen Gross und Klein eine einmalige Fassung des beliebten Märchenklassikers.

Faszination Papiertheater
Dornröschen gehört zu den «Kinder- und Hausmärchen» der Brüder Grimm. Im 19. Jahrhundert entstand eine Fassung für das Papiertheater, eine Miniaturbühne, die bis heute an Faszination nicht verloren hat. Obwohl nur aus Papier, wirken Kulissen und Figuren dank raffiniertem Spiel mit der Perspektive erstaunlich lebendig. Das Kulturvermittlerpaar Bettina und Dani Duttweiler hat diese alte Dornröschen-Fassung aufgepeppt und bringt sie im Historischen Museum Thurgau auf die Bühne. Das i-Tüpfelchen für eine ganz besondere Theater-Atmosphäre: Gitarrist und Lautenist Ruedi Boss umrahmt das Stück musikalisch mit märchenhaften Saitenklängen.

Die Veranstaltung findet um 13 Uhr sowie um 14.30 Uhr im Schloss Frauenfeld statt und eignet sich für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Maskenpflicht für Personen ab 12 Jahren, beschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung über Museumswebsite erforderlich: historisches-museum.tg.ch

zurück