News

News

News

News

News

News

News

News

 18.08.2021

Frei setzt auf Davos Klosters

Die Destination Davos Klosters ist neuer Partner von Olympia-Edelmetall-Gewinnerin Sina Frei.

Neben dem Gewinn der Silbermedaille an den Olympischen Spielen in Tokio darf sich Mountainbikerin Sina Frei auch abseits der Rennstrecken eines weiteren Erfolges erfreuen: Die Destination Davos Klosters ist seit rund zwei Monaten Partner der 24-Jährigen.

«Ich kenne die Destination Davos Klosters von den Trainings mit der Schweizer Nationalmannschaft und bin seit jeher begeistert von den vielseitigen und anspruchsvollen Trails. Ich freue mich, dass ich seit dieser Saison in Davos Klosters trainiere und mir so eine Trainingsbasis in den Bergen aufbauen kann», so Sina Frei.

Beste Trainingsbedingungen in Davos Klosters
Neben dem grössten Singletrail-Netz der Schweiz mit rund 700 Kilometern wird Sina Frei während ihren Aufenthalten in Davos Klosters auch die hervorragende Infrastruktur der Destination für Sportler zu Trainings- und Regenrationszwecken nutzen. Handkehrum wird die zweifache U23-MTB-Weltmeisterin ihre zahlreichen Fans via Social Media regelmässig an ihren Erlebnissen in Davos Klosters teilhaben lassen.

Längerfristige Zusammenarbeit
«Wir verfolgen Sinas Karriere schon seit ihrer Zeit als erfolgreiche Nachwuchsfahrerin», bestätigt Reto Branschi, Direktor/CEO der Destination Davos Klosters. «Umso mehr freuen wir uns, Sina bereits zu einem frühen Zeitpunkt in ihrer Profikarriere unterstützen zu dürfen. Dass unsere Partnerschaft nun gleich mit einem riesigen Erfolg startet, ist umso schöner», so Branschi in Anspielung auf Freis Exploit in Tokio.

Die Partnerschaft zwischen Sina Frei und der Destination Davos Klosters läuft seit zwei Monaten auf unbefristete Zeit.

zurück