News

News

News

News

News

News

News

News

 30.07.2020

Unvergessliche Bahnfahrt mit digitalem Tourguide

Zugfahren war gestern. Interaktives Zugfahren ist heute angesagt. Die Appenzeller Bahnen nehmen dabei eine Pionierrolle ein – mit der Fensterplatz-App, einem digitalen Reiseführer für ihr Liniennetz.

Drei Themen stehen zur Auswahl bereit, jeweils in Deutsch und Englisch. Die App ist mit interaktiven Komponenten verknüpft und lädt die Fahrgäste beim neusten Themenbereich «Kulinarik» zu Kostproben bei rund 20 Partnerbetrieben entlang der AB-Bahnlinie ein. Die App ist kostenlos.

Lokale Köstlichkeiten zum Probieren
Die Appenzeller Bahnen entwickelten ihre Fensterplatz-App in den vergangenen Monaten intensiv weiter. Während es die Themen Freizeit & Brauchtum und Politik & Eisenbahn schon seit zwei Jahren gibt, wurde das Thema Kulinarik neu erarbeitet und ist seit dem Sommer 2020 in der App verfügbar. Anders als bei den bisherigen Themen gehen die AB bei der Kulinarik einen Schritt weiter. Es gibt nicht nur Text auf die Ohren, sondern parallel dazu werden Gutscheine von Partnerbetrieben angezeigt. Ein kurzer Ausstieg aus dem Zug lohnt sich, um leckere Spezialitäten zu probieren und später wieder weiterzufahren.

Das Thema Kulinarik erarbeitete und vertonte der Urnäscher Schauspieler Philipp Langenegger. Beispielsweise erfahren die Fahrgäste Spannendes zum Urnäscher Hornkuhkäse. Der während der Fahrt angezeigte Gutschein in der App motiviert, die Fahrt zu unterbrechen und bei der Urnäscher Milchspezialitäten AG vorbeizusehen. Mit Vorweisen des Gutscheines auf dem Smartphone dürfen 200 Gramm abgepackter Urnäscher Käse mitgenommen werden.

Für Touristen ein Muss
Die Fensterplatz-App stellt die Region rund um das Appenzellerland genauer vor und ergänzt die schönen Aussichten während der Fahrt mit Inhalt. Touristen sollen an diesem Produkt nicht mehr vorbeikommen. Die Nutzer erhalten viele Geheimtipps von Einheimischen und gerade bei regnerischem Wetter bietet sich die App an: Man ist unterwegs und lernt trockenen Fusses die Region kennen. Aber auch für Einheimische bietet die App viel Unbekanntes und Wissenswertes.

Die App ist in Deutsch und neu auch in Englisch verfügbar. Der Download ist kostenlos und über die regulären App-Stores möglich. Sollte jemand die Kopfhörer zu Hause vergessen haben, können diese an den Bahnschaltern in Appenzell oder Heiden (solange Vorrat) kostenlos bezogen werden.

Weitere Informationen: www.fensterplatz.ch

zurück