News

News

News

News

News

News

News

News

 06.07.2020

Wanderset mit Kultsocken

Neu können auch Einheimische vom Appenzeller Wanderpass profitieren, denn das Wander-Set steht nun auch allen zur Verfügung, die keine Übernachtung buchen.

Appenzellerland Tourismus AR möchte weitere Menschen vom Volkssport Nr. 1 in der Schweiz begeistern; dem Wandern. Ab dem 1. Juli profitieren alle Wanderfreunde in der Schweiz vom Wander-Set 2020 – und zwar nicht nur Gäste, die im Appenzellerland übernachten. Das Set beinhaltet Materialien und Gutscheine im Gesamtwert von rund CHF 125 und kann für CHF 20 online unter www.appenzeller-wanderpass.ch bestellt werden.

Denn auch für die Einheimischen hält das Appenzellerland noch viele Überraschungen und unentdeckte Ecken bereit. Oder wussten Sie, dass es in keinem anderen Kanton der Schweiz auf so kleinem Raum so viele Wanderkilometer gibt? Angst, dass zu viele Gäste auf den Wegen unterwegs sein werden, muss deshalb niemand haben. „Wir freuen uns, dass die Ostschweizer somit als Botschafter der Region die eigene Heimat neu entdecken können“, sagt Andreas Frey, Geschäftsführer Appenzellerland Tourismus AR.

Der im Set integrierte Wanderpass führt seine Besitzer auf sieben ausgewählten Wanderungen quer durch das Appenzellerland – und verspricht nicht nur einmalige Naturerlebnisse, sondern auch kleine Leckerbissen unterwegs. Verschiedene Gastro-Betriebe am Weg verwöhnen die Naturfreunde gegen Vorweisen des Passes mit Gaumenfreuden aus dem Appenzellerland. Zusätzlich zu den Wander- und Erlebniskarten erhalten die Gäste Wandersocken und auch noch ein Biberli.

Das Set kann ab sofort online für CHF 20 bestellt werden und wird umgehend per A-Post zugesandt. Auf jeder der beschriebenen sieben Routen befindet sich eine Stempelbox. Der Gast öffnet die Stempelbox mit dem mitgelieferten Schlüssel und stempelt alle Coupons der entsprechenden Route ab. Gegen Vorweisung der ausgefüllten Coupons erhält der Gast dann die Köstlichkeiten des mitwirkenden Partners. Und da kleine Geschenke bekanntlich die Freundschaft erhalten, gibt es in Geschäften der Region weitere kulinarische Überraschungen, welche die Wanderer für ihren Fleiss belohnen. Weitere Informationen wie zum Beispiel über das Gehen auf Weiden mit Muttertierhaltung oder Schlechtwetter-Tipps sind ebenfalls im Wanderpass integriert. Zusätzlich hat der Gast die Möglichkeit, an einem Wettbewerb teilzunehmen und kann den dazugehörigen Talon ebenfalls abstempeln. Aber eben: Ohne Fleiss kein Preis. Denn nur wer mindestens drei Routen absolviert hat, kann den Talon (bereits vorfrankiert) einsenden und am Gewinnspiel teilnehmen.

Die im Set mitgelieferte Wandersocke, welche von Jacob Rohner AG eigens für diese Kampagne entwickelt wurde, hat schon fast Kultstatus erreicht: «Wir hatten Corona bedingt teilweise mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen - aber nun laufen die Maschinen und termingerecht werden wir die Appenzeller Wandersocken produziert haben», so Hermann Lion, CEO von Jacob Rohner AG. Denn eine der wichtigsten Regeln beim gekonnten Wandern lautet: Die richtige Socke im Wanderschuh!

zurück